Gesundheit

Wohlbefinden fördern …

Interkulturelle Kompetenz zählt heute zu den Schlüsselqualifikationen für Beschäftigte in Pflege, Medizin und Gesundheitsversorgung. In Zeiten der globalen Migration und des medizinischen Pluralismus ist die Frage der kulturellen Vielfalt innerhalb der Medizin aktueller denn je. Medizinische Einrichtungen sind Orte, an denen Menschen aus unterschiedlichen soziokulturellen Kontexten aufeinandertreffen, sei es in einem multikulturellen Team, in der Arzt-Patienten-Beziehung oder in der Zusammenarbeit mit den Angehörigen. 
 
Mit einem kultursensiblen und transkulturellen Ansatz werden Lebenssituationen, Wertevorstellungen und Rollenerwartungen berücksichtigt, indem vielfältigen kulturelle und religiöse Sichtweisen, unterschiedlichen Bedürfnisse und Verhaltensweisen aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden. Der Wechsel zwischen theoretischem Wissen über kulturelle Orientierungen und Reflektion der eigenen kulturellen Prägungen und Erwartungen bietet auf der persönlichen und fachlichen Ebene neue Erkenntnisse und Methoden. Ein gegenseitiges Verstehen fördert multikulturelle Teamprozesse und die interkulturelle Öffnung einer Einrichtung.

Inhalte:

❂ Kulturverständnis und kulturelle Dimensionen von Medizin 
❂ Modelle der Transkulturellen Kompetenz und Kultursensiblen Pflege
❂ Soziokulturelle und migrationsspezifische Aspekte von Gesundheit, Krankheit und Pflege
❂ Grundlagen kulturbewusster Kommunikation und kultursensibler Versorgung
❂ Diversity Management und interkulturelle Öffnung
❂ Besonderheiten in der Führung von multikulturellen Teams
❂ Kollegiale Beratung und Fallbeispiele 

Gerne unterstütze ich Sie bei der interkulturellen Öffnung mit einem Seminar oder einem Vortrag. Ich biete auch Supervisionen für kulturell diverse Teams an. Meine Beiträge sind partizipativ und findet direkt in Ihrer Einrichtung statt. Die Inhalte werden für jede Zielgruppe aus den unterschiedlichen Bedarfen und Perspektiven entwickelt und von mir umgesetzt.